Astrid Alexandre

astrid3

Das erste rätoromanische Lied, das sie als Kind lernte: ein Kinderlied bei dem beide Protagonisten (il salep (die Heuschrecke) und la furmicla (die Ameise)) tragisch ums Leben kommen. Kein Wunder, dass Astrid bei LA TRIADA gerne Lieder in Molltonarten vorschlägt und die morbiden Lieder aus den Archiven ausgräbt. Ausserdem ist sie die Frau mit der Stimmgabel und mit der langen To-Do-Liste.

Dapli dad Astrid

 

Corin Curschellas

corin3

Corin ist die Initiantin von LA TRIADA. Mit diesem Vokaltrio hat sie sich einen Herzenswunsch erfüllt: gemeinsam am Küchentisch sitzen und passioniert mehrstimmig singen. Die Biografie der weitgereisten Weltbürgerin ist länger als der Abspann eines Hollywoodfilms. Corin trägt immer viele Lese-Brillen mit sich herum (die sie, weil weitsichtig, dann oft doch nicht findet). Musikalisch bringt sie den Liedern den Groove (“cun schneid!”) und ist diejenige, die (Zitat) «in einem nächsten Leben Bass spielen will”.

Dapli da Corin

 

Ursina Giger

ursina3

Bei den Liveauftritten von LA TRIADA steht Ursina immer in der Mitte. Gut zentriert ist sie auch der ruhige Pol im energischen Trio und wenn die Deadlines näher rücken und Stresshormone steigen, beruhigt Ursina mit einem lakonischen «Chunt schu guet!». Ihre wandelbare Stimme bringt dem Trio sowohl Feinheiten von ganz Oben wie auch Herbes von ganz Unten und gerne zwischendurch eine jazzig angehauchte Bluenote.

Dapli dad Ursina